Morgenstunde (33)

Morgenstunde: Ich hab mir schon dieser Tage den Stern ins Fenster gehängt und damit ich wenigstens  eine schöne Stelle zum Ansehen habe – nur nicht hinter mich blicken…

Chaostage im Atelier. Seit gefühlten vier Wochen heißt es täglich neu: Ausräumen, Sichten, Umschichten, Umbauen… Einmal ringsherum im Raum. Inzwischen ist jedes Möbelinnenleben komplett gesichtet und ausgemistet, aber so langsam steht es mir bis zur Halskrause…. Morgen Abend wird mein Liebster mit dem neuen Lagerregal fertig werden, danach kann ich einräumen und VERSCHNAUFEN! Und vielleicht auch mal wieder etwas richtiges Arbeiten.
Das neue Lagerregal wird 30 cm tief sein, das alte hatte nur 18 cm zu bieten. Irgendwann, als ich gerade den großen Aktenordnerschrank entsorgt hatte (statt dessen hat an seiner Stelle die Zeichentischstaffelei Platz gefunden) und zwischenzeitlich halbwegs Ordnung im Atelier war, deuchte mir – herrje, dann bekomme ich die Schübe vom Zeichenschrank nicht mehr aufgezogen. Also musste das Teil um 20 cm zur Tür hin verrückt werden. Der Metallschrank ist sauschwer – hieß: auch seinen Inhalt ausräumen … Inzwischen stehen die Einzelteile für den neuen Regalrahmen, dafür türmt sich der alte Regalinhalt auf dem Fußboden. Leuchte mein Stern und gib mir Mut…

Stundenlang den Inhalt vom Zeichenschrank sortieren…

Jetzt steht er wieder… aber dann kam das Regal dran…

Die Seitenteile sind schon mal da…

Dieser Beitrag wurde unter Morgenstunde - Blogkolumne abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Morgenstunde (33)

  1. Irgendwann kehrt auch wieder künstlerische Ruhe ein, liebe Petra 😉

  2. Petra Elsner sagt:

    Ich hoffe, lieber Arno. Auf jeden Fall habe ich schon mal das Parken von diversen Kisten und der Zeichentischstaffellei in der zweiten Reihe aufgelöst… Hab einen schönen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.