Archiv der Kategorie: Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten

Teetassen (Abschnitt 5 – der Schluss)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: …Gegen 23 Uhr setzte Toms Mutter ihren schlanken Fuß im roten Schuh auf den Bahnsteig. Annie Kelly war 60 Jahre alt, doch immer noch leichtfüßig wie eine junge Frau. Sie trug taillierte Kleider mit schwingenden Röcken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Teetassen (Abschnitt 4)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: … Die kompakten Männer traten vor das Dienstabteil und baten höflich um einen weiteren Tee. Sie flirteten mit der hantierenden Schaffnerin. Sie schien an den Worten der Reisenden zu wachsen. Tom lächelte in sich hinein und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Teetassen (Abschnitt 3)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: … Sie stand in dieser Wagentür stolz und anmutig, aber auch ein wenig hochnäsig in ihrer schicken Uniform. Irgendetwas an ihr kam Tom vertraut vor. Nur was war das? Er wusste es nicht. Seine Augen fixierten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Teetassen (Abschnitt 2)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: … In den Allee-Arcaden fand er nicht, wonach er suchte. So lief er zielstrebig den Prenzlauer Berg hinunter zum Alexanderplatz. Dort, im S-Bahnhof, hatte er neulich ein Bremer Teekontor entdeckt, das neben hochwertigen Tees aus aller … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Teetassen (Abschnitt 1)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: Ein bisschen enttäuscht blickte er in die Neige seines Sherry-Glases. Nein, der hellgoldene Aperitif mit seiner trockenen Note war nicht schuld daran. Sie war nicht zurückgekommen. Er würde jetzt stundenlang orakeln, weshalb sie ihn wirklich verlassen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Grenzgänger (Schluss)

Abschluss der Kurzgeschichte: … Die Woche über war Tonio Krüger wieder schlicht der Jungschlosser in der Hinterhof-Fabrik am Hackeschen Markt. Freitagabend beklebte er Litfaßsäulen mit Kino- und Theaterplakaten und verdiente sich so das Trinkgeld für die nächste Sonnabendnacht. Sonntags schrieb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Grenzgänger (Abschnitt 3)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: … Sollte man sie daran gleich erkennen? Wie ein Achtungszeichen: Wir haben dich im Visier! Aber der Raucher auf der Bank fürchtete sich nicht vor seinem Beschatter. Er war ihm egal, vielleicht hatte er einfach schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der Grenzgänger (Abschnitt 2)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit … Er bewunderte ihre Verwandlungen: Immer, wenn er von seinem Blatt am Ende der Geschichte aufsah, schien es ihm, Terese hatte etwas von jener Gestalt angenommen, die der Geschichte entsprang. Jetzt ähnelte sie seinem Silbermondmädchen, doch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Grenzgänger (1. Abschnitt)

Eine Kurzgeschichte in Arbeit: Der Grenzgänger zwischen Tag und Nacht lief in die Dämmerung. Ehern, denn er konnte nicht vermeiden, dass die nächste Stunde den Vogelgesang anstimmen würde und er indem den Blicken der Welt entfloh. In einen Tagschlaf in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sommermorgen

Der Bär fegte gerade die Seifenblasen aus dem Traum, als Rose erwachte. Sonntagmorgen. Die Stadt döste noch und mutete fast dörflich an. Nur ein paar Kirchgänger im Sonntagsstaat und eine streunende Katze begegneten der Vierzigjährigen auf ihrem Weg zur Hoflesung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Öffentliches Arbeiten an Kurzgeschichten | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar